Zum News-Archiv


05.06.2016
Eric Rüttimann gewinnt bei seinem ersten Duathlon!

Von Hanspeter Flückiger

 

Beim zweiten Mörlialp Duathlon schrieb ein Quereinsteiger stark an der Renngeschichte mit. Bei den Männern liess der im Feld unbekannte Leichtathlet Eric Rüttimann (Untereggen) bei seiner Duathlonpremiere nie Zweifel darüber aufkommen, wer als Erster auf der Mörlialp ankommen wird. Er siegte mit knapp einer Minute Vorsprung auf den zweitklassierten Thomas Rusch (Appenzell).


  
Die Spitze nach der Autaktrunde. Der spätere Sieger Eric Rüttimann im blauen Dress. Fotos: chrisroosfotografie.ch

  
Bei abwechselnd nassen und trockenen Abschnitten ein schöner Renntag. Die Overall-Tagessieger rechts im Bild: Eric Rüttimann vor Thomas Rusch und Fabian Zehnde sowie Petra Eggenschwiler (Siegerin) vor Maya Chollet und Melanie Maurer. Fotos: chrisroosfotografie.ch
 

RANGLISTE
Zwischenstand cablex Produathlon Point Races (3/9)
Bildergalerie (Fotos: chrisroosfotografie.ch) Mehr Bilder folgen!

Video Highlights (Video: Pia Riedweg, Swiss Sport TV):



Ein Erfolg, welcher der Triathletin Maya Chollet bei einem einem ihrer wenigen Duathlonwettkämpfe knapp vergönnt blieb. Nach einem verhaltenen Start musste sie sich am Ende um einige wenige Sekunden von Petra Eggenschwiler geschlagen geben.

 

Rüttimann ist amtierender Schweizer Vizemeister über 10 Kilometer auf der Strasse. Dazu sei er auch auf dem Velo recht gut unterwegs. «Vor allem bergauf», wie er nach seinem Sieg erklärte. Gute Voraussetzungen, sich für den Mörlialp Duathlon, bei dem erst ein Lauf über neun Kilometer, und anschliessend mit dem Fahrrad, auf elf Kilometer 850 Höhenmeter zu überwinden sind, etwas auszurechnen. Und die Rechnung ging auf. Er war auf der Laufstrecke mit 40 Sekunden Vorsprung auf den zweitschnellsten Läufer, den Triathleten Sylvain Fridelance (St. Barthélmey), klar der Schnellste. Auf dem Rad erreichte er die vierte Zeit.

 

Bei den Frauen zeigte sich Petra Eggenschwiler erfreut, zum zweiten Mal auf dem Treppchen stehen zu können. Nach dem zweiten Rang vom Vorjahr, heuer zuoberst. Wobei es dabei noch eng wurde. Chollet bedauerte, den Wettkampf zu verzagt in Angriff genommen zu haben. Chollet: «Ich musste mich erst an das Wettkampfregime ohne Schwimmen gewöhnen». Auf dem Rad fühlte sie, noch Luft nach oben zu haben, und begann zu beschleunigen. Sie überholte die nach dem Laufen auf dem zweiten Zwischenrang liegende Melanie Maurer (Bern) und begann, mit der besten Radzeit, auch noch die Leaderin in Bedrängnis zu bringen.

 

 

Im Zwischenklassement der cablex Produathlon Point Races-Serie etablierte sich Eggenschwiler nach dem zweiten Saisonsieg als alleinige Führende. Bei den Herren vermochte sich der nicht startende Felix Köhler (GER, Basel) knapp an der Spitze zu halten.

 
 

Giswil. Mörlialp-Duathlon.
9 km Radfahren, 11 km Laufen.
Männer:

1. Eric Rüttimann (Untereggen) 1:10.45:45.

2. Thomas Rusch (Appenzell) 0:54 Minuten zurück.

3. Fabian Zehnder (Wädenswil/TG Hütten) 1:27.

4. Martin Ryter (Frutigen/Tri Team Steffisburg) 1:44.

5. Sylvain Fridelance (St. Barthélemy/TRYverdon) 1:49.
 

Frauen:
1. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf/ Talent Förderung Triathlon TFT) 1:22.39.
2. Maya Chollet (Genf) 0:05 Minuten zurück.

3. Melanie Maurer (Bern) 1:55.

4. Jacqueline Uebelhart (Aeschi SO) 5:57.

5. Susanne Tanner (Giswil) 8:17.

 

Top 3 Point Races
Männer:

1. Thomas Rusch (Appenzell) 1:11:39.
2. Fabian Zehnder (Wädenswil) 0:33 Minuten zurück.
3. Martin Ryter (Frutigen) 0:50.

 

Frauen:
1. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf/ Talent Förderung Triathlon TFT) 1:22.39.
2. Melanie Maurer (Bern) 1:55 Minuten zurück.
3. Jacqueline Uebelhart (Aeschi SO) 5:57.

 

Stand cablex Produathlon Point Races (3/9).
Männer:

1. Felix Köhler (GER/Basel) 3000 Punkte.

2. Thomas Rusch (Appenzell) 2980.
3. Martin Ryter (Frutigen/Tri Team Steffisburg) 2959.

 

Frauen:
1. Petra Eggenschwiler (Rubigen) 3000
2. Melanie Maurer (Bern) 2959.
3. Linda Achtel (Rupperswil) 2876.


05.06.2016
Video Highlights Mörlialp Duathlon 2016

Die besten Impressionen des Renntages. (R)auf geht's! :-)


07.01.2016
Mörlialp Duathlon 2016!

Nach der gelungenen Premiere freuen wir uns auf die 2. Austragung des Mörlialp Duathlon am Sonntag, 05. Juni 2016 in Giswil (OW). Distanzen und Kategorien bleiben unverändert gegenüber dem Vorjahr. Du kannst Dich bereits anmelden - wir freuen uns auf Dich!



   
Der Lauf führt von Giswil über den Lauisteg der Laui entlang hoch zum Wendepunkt. Auf dem Velo geht es hoch über den Sarnensee hinauf ins Ziel auf die Mörlialp! Fotos: chrisroosfotografie.ch

Auch in dieser Saison wird Mörlialp Duathlon Teil der attraktiven Duathlonserie "cablex Produathlon Point Races" sein. Erneut zählen wir mit 2 Punkteeinheiten zu Deinem Seriekonto, 8 Punkteeinheiten sind gefordert für die Gesamtwertung. Alle Infos zur Serie findest Du unter www.pointraces.ch.



Grossartige Premiere des Mörlialp Duathlons

Bei besten Duathlon-Bedingungen durften die Organisatoren von Produathlon Suisse in Giswil viele gut gelaunte Duathleten und Duathletinnen mit erwartungsvollen Gesicherten begrüssen, welche sich auf die Premiere freuten. Schweizermeisterin Martina Krähenbühl und Vizeschweizermeister Andy Sutz räumten die beiden Siegerpokale ab.

Highlights des Rennens per Video (Kurzzusammenfassung).


Swiss Sport TV / PRODUATHLON SUISSE (2015). Kamera und Ton: Marcel Brügger


Ausführliche Videoreportage


Swiss Sport TV / PRODUATHLON SUISSE (2015). Kamera und Ton: Marcel Brügger


Erste Imagegalerie.


chrisroosfotografie.ch (2015)

Zielvideo


Willst Du Deine Zieleinfahrt sehen? Um knappe Entscheidungen per Video auszuwerten, wurde eine Zielkamera installiert. Der Film ist veröffentlicht, gehe auf Deine Zielzeit (oben rechts eingeblendet) und Du findest auch Dich!


Am Start war das Who is who der Schweizer Duathlonszene anzutreffen: sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen waren die Besten der einheimischen Szene gemeldet und reihten sich hinter der Startlinie auf.Im Rennen der Männer setzte sich im Laufen Felix Köhler an die Spitze, gefolgt von Andy Sutz. Das Feld war schon nach der Auftaktdisziplin im Gegensatz zu anderen Duathlons ziemlich auseinandergezogen. Auf dem 11 Km langen Anstieg auf die Mörlialp übernahm dann rasch Andy Sutz das Szepter und siegte mit einer knappen Minute Vorsprung auf Felix Köhler und Gabriel Lombriser. Andy Sutz übernahm mit diesem Sieg auch das Leadtrikot in der Jahreswertung der cablex Produathlon Pointraces. Lombriser liegt aktuell mit 2 Punkten Rückstand auf Rang 2. Der bisherige Zweitplatzierte, André Moser, gab vor dem Start zu Protokoll, dass er kein allzu guter Kletterer sei auf dem Rad, und musste sich schlussendlich mit Rang 6 begnügen.

Das Rennen der Frauen wurde von A-Z von Schweizermeisterin Martina Krähenbühl dominiert. Schon nach dem Laufen wies sie einen Vorsprung von 1'30" auf die bisherige Serienleaderin Petra Eggenschwiler auf. Diesen Vorsprung baute sie auf der Radstrecke noch massiv aus und siegte mit fast 8 Minuten Vorsprung vor Eggenschwiler. Diese musste das Leadertrikot an der Siegerehrung dann auch der heutigen Siegerin übergeben und liegt neu auf Rang zwei der Jahreswertung.

Im Spezialklassement der schnellsten Obwaldnerin und des schnellsten Obwaldners siegten Nadja Zahner aus Giswil und Armin Durrer aus Kerns!

Die Organisatoren bedanken sich herzlich bei den 149 gestarteten Athletinnen und Athleten sowie Teams! Vielen Dank, dass ihr mitgeholfen habt den Anlass zu einem Erfolg zu führen!

Wir freuen uns bereits auf die nächste Austragung im Juni 2016 - auch wieder mit dir?


Rangliste
Stand Gesamtwertung cablex Produathlon Point Races (4/9)

Giswil OW. Mörlialp Duathlon.
9Km Laufen, 11Km Radfahren

Männer:
1. Andy Sutz (Schaffhausen) 1:10:19.
2. Felix Köhler (D-Rickenbach)  0:53.4 Minuten zurück.
3. Gabriel Lombriser (Bern) 1:16.7.

Frauen
1. Martina Krähenbühl (Münsingen) 1:15:37.
2. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf) 7:46.
3. Jacqueline Uebelhart (Aeschi SO) 14:15.

2er Teams Herren
1. Team Auer Power (Andreas Abächerli / Thomi Durrer) 1:14:53

2er Teams Damen
1. Wheeler-Giant Team (Sue Tanner / Margrit Abächerli) 1:29:38

2er Teams Mixed
1. Asics Mövat Promo Team - Team Wittwer (Barloggio-Lupatini Stefanie / Barloggio Damiano) 1:17:38



Noch 40 Startplätze frei - ohne Nachmeldegebühr!

Nach Voranmeldeschluss sind 119 Einzelathleten/innen sowie 21 2er-Teams gemeldet.
Unsere 160 Kaffee-/Teetassen als Erinnerungsgeschenk sind somit bereits weg. Bei Nachmeldungen können wir keine Tassen mehr versprechen und erlassen deshalb die 20.- CHF Nachmeldegebühr. Wir danken für Euer Verständnis und freuen uns sehr, euch am Sonntag in Giswil zum 1. Mörlialp Duathlon zu begrüssen!






Wettertechnisch werden je nach Wetterdienst etwas mehr oder etwas weniger Regentropfen erwartet. Die Temperaturen sind aber recht mild und für ein Rennen ideal! Vergesst trotzdem nicht trockene und wärmende Kleider mit dem Kleidertransport mit ins Ziel zu geben, damit Ihr die Abfahrt zurück zum Wettkampfgelände geniessen könnt.

Illustres Teilnehmerfeld
Angekündet ist ein breites und starkes Feld. Bei den Damen sind die frischgebackene Schweizermeisterin Martina Krähenbühl sowie die Vize-Schweizermeisterin Petra Eggenschwiler gemeldet. Bei den Herren ist die komplette Duathlon-Nationalmannschaft am Start mit Gabriel Lombriser, Andy Sutz und André Moser. In Lauerstellung liegt auch Fabian Zehnder.

     
Wer holt den Mörlialp-Pokal? Tasse als Erinnerungspreis. Sonderwertung schnellste Obwaldner.  3x Bahn-Schnupperkurs Verlosung.

Spezialklassement und schnellste Obwaldner
Bei den Teams sind bis jetzt jetzt 21 gemeldet. Interessant wird, ob jemand von den Teams im Spezialklassement für die schnellsten Tageszeiten für den 9km-Lauf bzw. für die 11km-Bergfahrt die schnellsten Duathleten/innen schlagen kann.
Gesucht wird zudem unter den Einzelathleten auch die schnellste Obwaldnerin und der schnellste Obwaldner! Last but not least:

Bahn-Schnupperkurs inkl. Velo im Velodrome Suisse zu gewinnen
Unter allen Teams oder Vereinen, welche mindestens drei Einzelstarter (Männer und/oder Frauen) mit demselben Teamnamen in der Rangliste haben, werden drei Bahn-Schnupperkurse im Velodrome Suisse Grenchen verlost. Die Ziehung findet anlässlich der Siegerehrung statt und wird nur an Anwesende abgegeben.


Startzeit auch für Teams neu um 9:30 Uhr!

Anders als im gedruckten Flyer starten sämtliche Teams zusammen mit dem Hauptfeld des Duathlons um 9:30 Uhr. Es gibt somit einen Massenstart mit allen Kategorien!

Klicke auf den Streckenplan, um ein grosses PDF zu öffnen.


Kleidertransport / Abfahrt

Du erhältst einen Kleidersack mit deiner Startnummer, in dem Du warme Kleider für den Kleidertransport abgeben kannst von 08:45 - 09:15 Uhr (gilt für Einzelathleten und Team-Velofahrer). Direkt nach dem Ziel auf der Mörlialp kannst Du diesen wieder fassen mit Deiner Startnummer. Du fährst mit Deinem Velo selbständig runter zum Wettkampfzentrum nach Giswil.

 

Info für Zuschauer/Begleitpersonen

Beim Mörlialp Duathlon sind durch das spezielle Rennformat der Start und das Ziel nicht am selben Ort. Die Zuschauer und Begleitpersonen können somit nicht wie gewohnt (an einem Standard-Duathlon) den Start, Lauf, Wechsel, Rad und den Zieleinlauf der Athleten am selben Ort mitverfolgen. Da die Strasse auf die Mörlialp sehr eng und in beide Fahrtrichtungen nicht abgesperrt ist (Kreuzen schwierig), empfehlen wir für die Zuschauer und Begleitpersonen, zwischen den folgenden zwei Varianten zu entscheiden, so dass die Athleten bei ihrer Bergfahrt auf dem Velo nicht gross behindert werden:
 
A)    Zuschauerort Wettkampfzentrum in Giswil
Dort kann man die Athleten beim Start, beim Lauf (bis zu 3x) und beim Wechsel aufs Rad mitverfolgen. Für die verbleibende Zeit bis zur Rückkehr der Athleten vom Ziel von der Mörlialp kann man sich in der Festwirtschaft verpflegen. Die Siegerehrungen finden auch hier statt. Über DS-Live Datasport können die aktuellen Ranglisten vom Zieleinlauf mitverfolgt werden (keine Bilder, nur Ranglisten).

B)    Zuschauerort Mörlialp
Vorraussetzung ist hier, dass man die dafür vorgesehenen Parkplätze benutzt vor dem Rennen, siehe dazu untenstehend die Anfahrts- und Parkplatzübersicht. Man fährt mit dem Auto noch vor dem ersten Athleten auf die Mörlialp und verfolgt den Zieleinlauf hautnah. Auf der Mörlialp gibt es keine Verpflegungsmöglichkeit für die Zuschauer. Über DS-Live Datasport können die Zwischenranglisten nach dem Lauf der Athleten mitverfolgt werden (keine Bilder, nur Ranglisten).

 

Anfahrts- und Parkplatzplan




Days Hours Min Sec














© 26.06.2016Mörlialp Duathlon | info@moerlialpduathlon.ch
Impressum